Fremdbetreuung ist eine Vertrauenssache

Kinder bereichern das Leben Ihrer Eltern ungemein, aber gleichzeitig bringen sie alle bisherigen Lebensstrukturen durcheinander. Wer kennt es nicht, der Partner ist auf Geschäftsreise; ein wichtiges Meeting lässt sich nicht verschieben; die Oma fällt aus; die Nanny ist in den Ferien oder das Kind wird krank und darf nicht in die Schule, Kindergarten oder Kita. Vielleicht aber ist einfach ein romantischer Abend zu zweit geplant, was einen flexiblen Babysitter auf den Plan ruft.

Kinder in fremde Obhut zu geben ist eine Vertrauenssache. Aus diesem Grund haben wir hier ein paar nützliche Tipps zusammengestellt.

Vertrauen durch Beziehung

Sie wollen Ihre Kinder in guten Händen wissen, daher lernen Sie Ihren Babysitter in einem ungezwungenen und offenen Gespräch kennen. Führen Sie kein klassisches Vorstellungsgespräch. Sie wollen den Babysitter kennenlernen und nicht wissen ob er sich gut verkaufen kann. Erleben Sie ihn beim ersten Besuch mit den Kindern und gehen sie kurz weg, um zu sehen ob die Chemie zwischen Kind und Babysitter stimmt. Fragen Sie ungeniert nach Referenzen oder einem Lebenslauf und erklären Sie warum sie diese Information gerne erhalten möchten. Bedenken Sie bitte, dass eine Vertrauensbeziehung immer auf Gegenseitigkeit beruht.

Eigenschaften eines Babysitters

Die aller wichtigste Eigenschaft eines Kinderbetreuers ist seine Freude am Zusammensein mit Kindern. Nur wer Feinfühlig ist und Kinder liebt, schafft es Zugang zu den Kleinen zu finden. Für Eltern hingegen sind weitere Grundvoraussetzungen entscheidend wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit, Ehrlichkeit und eine Prise Ernsthaftigkeit. Der Babysitter muss genügend Reife besitzen in unvorhergesehenen Situationen souverän, vernünftig, geduldig, ruhig und besonnen zu reagieren. Kinderbetreuung ist nicht nur reine Vertrauenssache, sondern mit viel Verantwortung verbunden. Vertrauen Sie auf Ihre Intuition, als Eltern haben Sie einen sechsten Sinn für gutherzige liebevolle Betreuer und Ihr Kind wird es Ihnen unverblümt signalisieren. Raten Sie Ihren Babysitter, damit andere Eltern Ihr Rating als Referenz nehmen können und Qualität sich in weiteren Buchungen auszahlt.

Regeln und Pflichten

Helfen Sie dem Babysitter sich bei Ihnen zu Hause zurechtzufinden und weisen Sie Ihn in Ihre Hausregeln ein. Erzählen Sie welchen Erziehungsstil Sie verfolgen, welche Rituale, Abläufe, Schlafenszeiten sie haben, was den Kindern erlaubt und verboten ist auch in Bezug auf Medienkonsumation. Treffen Sie eine Vereinbarung über die Aufgaben und das Spielen. Informieren Sie den Babysitter über die Gewohnheiten des Kindes und Sie ihm auch wo die wichtigsten Dinge befinden. Eltern sollten dem Babysitter alle notwendigen Schlüssel aushändigen. Bevor Sie den Babysitter und die Kinder alleine lassen, sollte der Babysitter unbedingt Kenntnis haben über die Notfallnummer AerzteFon, wo sich die Hausapotheke befindet und wie Sie oder eine Drittperson erreichbar sind.

Zudem sollten Sie dem Babysitter klar mitteilen, was für Ihn erlaubt ist und was nicht, damit er sich bei Ihnen wohlfühlt und gerne wiederkommt. Seien Sie offen, ehrlich und direkt und sprechen Sie Missstände wohlwollend und freundlich an und geben Sie dem Babysitter die Chance kleine Fehler zu korrigieren.

Investition, Wert oder Preis?

Was ist der Preis, den Sie bereit sind für Ihre Kinderbetreuung auszugeben? Das muss jede Familie für sich selbst beantworten. Am aller Wichtigsten, einigen Sie sich vorab mit dem Babysitter auf einen Stundenlohn oder auf einen Fixbetrag falls der Betreuer über Nacht bleiben soll.

Oft verfolgen wir Diskussionen, in welchen Eltern die Kosten für eine Kinderbetreuung abwägen, da der Babysitter Lohn zusätzlich zu den Ausgaben für den Abend dazu kommt. Dann sollten Sie sich die Frage stellen, was Ihnen ein schöner Abend Wert ist und was er Ihnen in Ihrer Beziehung bringt, denn Sie sind nicht nur Eltern, Sie sind auch Ehepartner und jemandes Freund. Die Antwort können Sie sich nur selbst geben. Wir glauben aber, dass bei kleinen Budgets auch ein romantisches Picknick und ein Babysitter Wunder bewirken kann und eine langfristige Investition in Ihre Familie ist. Fragen Sie sich einfach was Sie für die Betreuung Ihres Vermögens bereit sind auszugeben und münzen dies dann um auf Ihren wertvollsten Schatz!